#


Liebe Leserinnen und Leser


Nach der schriftlich durchgeführten Generalversammlung haben wir uns innerhalb des Vorstandes in Videokonferenzen ausgetauscht. Nun kehren wir mit der Abflachung der Pandemie schrittweise zu einer neuen Normalität zurück. Wir hoffen, dass auch Sie nach dieser besonderen Zeit wohlauf sind und die wieder möglichen Aktivitäten wahrnehmen und schätzen können. Vor der Sommerpause informieren wir Sie gerne über wichtige Entwicklungen im Bereich Palliative Care auf kantonaler und nationaler Ebene.


Wir wünschen angenehme Lektüre und eine gute Sommerzeit!


Herzlich


Ihr Team von Palliativ Luzern

#


Wechsel im Präsidium und Vorstand Palliativ Luzern

Nach 13 Jahren Präsidium hat Prof. Rudolf Joss das Amt an Frau Elsi Meier übergeben. Ursprünglich Pflegefachfrau im Bereich pädiatrischer Onkologie, bekleidete sie verschiedene Leitungsfunktionen im Akutstationären Bereich, zuletzt als Pflegedirektorin im Stadtspital Triemli in Zürich. Seit Herbst 2014 gehört sie dem Spitalrat des Luzerner Kantonsspitals LUKS an. Am Montag, 26. Oktober 2020, wird im Hörsaal des LUKS ein öffentlicher Abendanlass stattfinden. Wir werden in diesem Rahmen den ehemaligen Präsidenten und die weiteren austretenden Vorstandsmitglieder für ihr grosses Engagement würdigen. Weitere Informationen folgen nach der Sommerpause.

Wir ziehen um

Ab dem 1. Juli hat unsere Informations- und Beratungsstelle ein neues Domizil. Wir beziehen neue Büroräumlichkeiten im Lindenpark in Kriens. Unsere neue Adresse lautet Schachenstrasse 9, 6010 Kriens. Telefonisch sind wir neu unter 041 511 28 20 erreichbar.


#

Ständerätin Marina Carobbio Guscetti zur Präsidentin von palliative ch gewählt

Mit Marina Carobbio Guscetti hat die Delegiertenversammlung von palliative ch eine kompetente Gesundheitspolitikerin als Präsidentin gewählt. Sie ist seit 2019 Ständerätin für den Kanton Tessin. Davor war sie 12 Jahre im Nationalrat tätig. Als Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrats und neu des Ständerats ist sie mit dem Schweizer Gesundheitswesen bestens vertraut. Als Ärztin in der Palliativ- und Hausarztmedizin ist sie an der Front tätig und kennt die Palliativversorgung und den Handlungsbedarf in der Praxis.

Weitere Informationen


#

Ruhebereitschaftsdienst

Zur Ergänzung der Nachtwache sucht das Hospiz Zentralschweiz Personen für den Ruhebereitschaftsdienst.

Weitere Informationen


Sitzwache im Luzerner Kantonsspital

Das Luzerner Kantonsspital sucht Ehrenamtliche für Sitzwache-Einsätze in der Nacht.

Weitere Informationen


Möchten Sie für andere da sein?

Das Schweizerisches Rotes Kreuz (SRK) des Kantons Luzern sucht Betreuerinnen und Betreuer auf Abruf für den Entlastungsdienst.

Weitere Informationen


#

Palliativversorgung in Schweizer Spitälern – Unterversorgung von Nicht-Tumorpatientinnen und- patienten

Jährlich sterben in der Schweiz rund 40% der Menschen im Spital. 2018 waren es 49’160 Personen. Nur 12% (5’900) von ihnen erhielten bei ihrer letzten Hospitalisation eine palliativmedizinische Komplexbehandlung oder spezialisierte Palliative Care. 80% davon hatten eine Tumordiagnose. Menschen ohne Tumor sind hingegen palliativmedizinisch massiv unterversorgt. Dies geht aus einer neuen Publikation des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Weitere Informationen

COVID-19 - Schutzkonzept für Alters- und Pflegeheime

Die Dienststelle Soziales und Gesellschaft des Gesundheits- und Sozialdepartements des Kantons Luzern hat gemeinsam mit Curaviva Luzern eine Kurzfassung des Schutzkonzeptes COVID-19 erarbeitet.

Weitere Informationen


COVID-19 - Ethik in der Pandemie

Die Stiftung Dialog Ethik widmet die aktuelle Nummer ihrer Zeitschrift «Thema im Fokus» diesem Thema. Intensivmediziner, Philosophen, Ethiker, Juristen und Medienwissenschaftler beleuchten das Thema aus verschiedenen Perspektiven. In einem Interview stellt Regierungsrat Guido Graf die Herausforderungen aus Sicht der Gesundheitspolitik dar.

Weitere Informationen


Forschung in der Palliative Care: die Schweiz holt auf

Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) hat kürzlich eine Publikation zu ihrem Förderprogramm «Forschung in der Palliative Care 2014-2018» veröffentlicht. Das Förderprogramm ist Teil einer von Bund und Kantonen angestossenen Forschungsoffensive. Dank dem Förderprogramm konnte die Datengrundlage in der Palliative Care wesentlich verbessert werden und neue Forschungsnetzwerke sind entstanden. Aufgrund der demographischen Entwicklung wird Palliative Care immer relevanter. Weitere Bestrebungen im Forschungsbereich sind erforderlich.

Weitere Informationen


Wegweiser für gute Betreuung im Alter

Kürzlich haben sechs namhafte Stiftungen einen Wegweiser zum Thema publiziert. Er enthält Grundlagen für die Klärung und Umsetzung guter Betreuung im Alter.

Weitere Informationen


Förderung von Patientenverfügungen

An der Sommersession 2020 hat Nationalrat Marcel Dobler eine Interpellation eingereicht. Der Bundesrat soll zu verschiedenen Massnahmen, welche die Erstellung von Patientenverfügungen fördern sollen, Stellung nehmen.

Weitere Informationen


Multimorbidität und Polypharmazie

Die «Swiss Academy of Family Medicine» hat kürzlich eine anregende Übersicht der abgeschlossenen und laufenden Studien zu dieser Frage in der Schweiz publiziert.

Weitere Informationen


Palliative Care und Herzinsuffizienz

Eine Studie, die kürzlich im «Journal of the American Heart Association» erschienen ist, hat zahlreiche positive Auswirkungen von Palliative Care in der Behandlung dieser Gruppe von Patientinnen und Patienten aufgezeigt.

Weitere Informationen


#

CAS Palliative Care

Am Mittwoch, 1. Juli 2020 findet ein Informationsabend zum CAS-Lehrgang Palliative Care der Universität Luzern und des Luzerner Kantonsspitals statt.

Weitere Informationen

Unter diesem Link finden Sie die Termine des Lehrgangs 2020/21. Es können auch einzelne Kurse besucht werden.

Weitere Informationen

Caring Communities - Netzwerktreffen in Luzern

Am Donnerstag, 2. Juli 2020 lädt das «Netzwerk Caring Communities» zu einem regionalen Praxistreffen in Luzern ein.

Weitere Informationen

«Und wie geht es DIR?» – Auseinandersetzung mit Situationen und Bedürfnissen von Angehörigen

Am Mittwoch, 19. August 2020 organisiert Caritas Luzern eine Tagung zum Thema.

Weitere Informationen


Tiefgründiges Nachdenken über Sterben, Tod und Trauer

Am Montag, 24. August 2020 reflektiert Caritas Luzern die Themen Sterben, Abschied und Tod aus philosophischer Perspektive im Rahmen eines Abendkolloquiums.

Weitere Informationen


Fortbildung Onkologiepflege

Am 10. und 11. September 2020 findet die Onkologiepflege Fortbildung der «St. Gallen Oncology Conferences (SONK)» und der «Deutschsprachigen-Europäischen Schule für Onkologie (deso)» statt.

Weitere Informationen


Palliative Care in der Langzeitpflege

Am Freitag, 11. September 2020 startet der Lehrgang «Palliative Care in der Langzeitpflege» des SRK Kanton Luzern.

Weitere Informationen


Lehrgang Palliative Care für freiwillige Begleiterinnen und Begleiter

Ebenfalls am Freitag, 11. September 2020 beginnt der Lehrgang für ehrenamtliche Begleitende des SRK Kanton Luzern.

Weitere Informationen


Onkologiepflege Kongress

Am Mittwoch, 16. September 2020 findet der 22. Schweizer Onkologiepflege Kongress in Bern statt.

Weitere Informationen


Übergang von Kuration zu Palliation und Sterbeprozess

Onkologiepflege Schweiz organisiert am Donnerstag, 1. Oktober 2020 eine Fortbildung zum Thema.

Weitere Informationen




Wenn Sie den Newsletter nicht erhalten möchten, so können Sie sich hier abmelden.