Das Lebensende in der Schweiz. Individuelle und gesellschaftliche Perspektiven

Wir alle sterben – aber wie? Wie nie zuvor können wir heute das Lebensende planen und mitgestalten. Und doch sterben die meisten Menschen nicht dort, wo sie möchten. Das Buch "Das Lebensende in der Schweiz" fasst die Ergebnisse des NFP 67 zusammen. Dieses nationale Forschungsprogramm hat Versorgungslücken identifiziert, stellt Betroffenen wie Behandelnden Grundlagen für Entscheidungen zur Verfügung und reflektiert ethische Implikationen. Fazit: Palliative Care ist zu stärken, aber das Lebensende bleibt nur begrenzt plan- und kontrollierbar.

Weitere Informationen